0 Literatur Archiv - brnskll.com
Currently browsing category

Literatur

The Fabrikator by Bruce Sterling

DIE FABRIKATOR war hässlich, laut, Brandgefahr, und es roch. Borislav habe es für die Kinder in der Nachbarschaft.

Ein schneebedeckten Morgen, in seinem Arbeitshandschuhe, langer Mantel, und Pelzmütze, er laut durch die Wand seines Kiosk Strom gesägt. Er mit Klebeband und geheftet den fabrikator einrastet.

Die Nachbarskinder auf sofort gefangen. Sein neues Projekt war ein großer Hit.

Die fabrikator machte wenig Plastikspielzeug aus 3-D-Computer-Modelle. Nach einer Woche, FABA€™s spottbillig Spielzeug buchstäblich in Schmutz einge. Die fabbed Spielzeug nur abgebröckelt, in eine wachsartige, nicht-toxische Substanz, die die kleineren Kinder neigten zu kauen.

Borislav hatte natürlich dachte, dass die kurze Lebensdauer dieser Spielzeuge könnten die Kinder von zu kaufen entmutigen. Dieses nur wasn’t so. Diese wasn’t einen Fehler: Dies war ein Merkmal. Jeden Tag nach der Schule, ein eifriger Bande von Kindern um Borislava gruppierten€™Grün Kiosk. Sie schlugen sich ihren blechernen Kleingeld mit mittened Händen. Dann jubelte sie, stritten, und manchmal auch gegenseitig über die glänzenden fab-Karten gestanzt.

Das glückliche Kind würde das fab-Karte kleben (mit einigen glänzend betrügerische pic des Spielzeugs geschmückt) in die fabrikator’s-Steckplatz. Nach einer heißen, tief spannende Moment der zisch, Sprühen, und stinkend, die fab würde rülpsen ein frisch gebackenen Dinosaurier, Babypuppe, oder Spielzeugfeuerwehrmann.

Begehbar Fußverkehr brachte immer. Die Erwachsenen verlangsamt, da sie knirschte der verschneiten Straße. Sie werfen ein Auge auf die vielen Versuchungen hinter Borislava gewählt€™s Fenster. Dann würden sie impuls kaufen. Ein Fußball-Schal, kann sein. Eine Packung mit Geweben für eine sneezy Nase.

Wieder vor dem Spiel war er: die einzige Kiosk in der Stadt mit einem fabrikator….

→ August 8, 2014

Austausch von Ideen

Wenn ich Ihnen einen Pfennig, Sie werden einen Pfennig reicher und ich werde einen Pfennig ärmer. But if I give

Burroughs has gone insane

Transcript here:

Dear Lucien & Cessa — Writing to you by candlelight from the mysterious Casbah — have a magnificent room overlooking the beach & the bay & the sea & can see Gibraltar — patio to sun on, room maid, $20 a month — feel great but Burroughs has gone insane as, — he keeps saying he’s going to erupt into some unspeakable atrocity such as waving his dingdong at an Embassy party & such or slaughtering an Arab boy to see what his beautiful insides look like …